Bauantrag einreichen

Sie wollen eine Baugenehmigung für genehmigungspflichtige Bauvorhaben beantragen? Dann müssen Sie einen Bauantrag einzureichen. Bitte beachten Sie die Änderungen ab 01.02.2023 bei der Einreichung von Bauanträgen.

Bauantrag einreichen

Auf Grundlage der Digitalen Bauantragsverordnung (DBauV) können Bauanträge seit 1. Februar 2023 auch digital eingereicht werden. Dank dieses Verfahrens können Anträge einfacher gestellt werden und beispielsweise auch Planungsbüros sparen sich das mehrfache Ausdrucken der Pläne. Für die Behörden bedeutet das digitale Verfahren ebenso eine Erleichterung und Optimierung der Arbeitsabläufe. Die bisherige „analoge“ Antragstellung bleibt aber auch weiterhin möglich.

 

Die Digitale Bauantragsverordnung besagt auch, dass Bauanträge – abweichend von Art. 64 Abs. 1 Satz 1 der Bayerischen Bauordnung (BayBO), der besagt, dass Bauanträge schriftlich bei der Gemeinde einzureichen sind – ab dem 01.02.2023 bei der Bauaufsichtsbehörde und damit beim Landratsamt einzureichen sind. Dies bedeutet, dass die erste Anlaufstelle für die Abgabe eines Bauantrags ab sofort das Landratsamt Rottal-Inn ist und nicht mehr die jeweilige Gemeinde.

 

Ausgenommen davon sind Anträge im Genehmigungsfreistellungsverfahren sowie isolierte Befreiungen/Abweichungen von den örtlichen Bauvorschriften (für die die Gemeinde als Genehmigungsbehörde zuständig ist) in Papierform, welche weiterhin bei der Verwaltungsgemeinschaft Massing einzureichen sind. 

 

Bei Fragen weden Sie sich bitte an die Mitarbeiter des Bauamtes Massing zu den üblichen Dienstzeiten.